Menu Toggle

Es lebe die Frische

Geschichte

Gartenbau

Wiegert Andreas sen.Wiegert Gertraud

1960
Andreas und Gertraud Wiegert kommen mit der dreijährigen Tochter Michaela von Augsburg nach Wien und beginnen im Nebenerwerb unter schwierigen Bedingungen mit der Produktion von Feldgemüse.

1964
Bau des ersten Gewächshauses und Kultivierung von Erdbeeren im Freiland. Sohn Andreas wird geboren.

1965
Andreas Wiegert kündigt seine Arbeit als Dreher und beginnt mit seiner Frau Gertraud den Betrieb im Vollerwerb weiterzuführen. Das Gemüse wird fast zur Gänze am Wiener Naschmarkt abgesetzt.

1972
Übersiedlung vom Naschmarkt auf den Großmarkt Inzersdorf und Ausweitung der Produktion im Gewächshaus und Freiland.

1978
Andreas Wiegert jun. entscheidet sich für den Beruf des Gärtners und besucht die Gartenbaufachschule in Langenlois.

1982
Nach vierjähriger Ausbildung legt er die Gehilfenprüfung ab und arbeitet im elterlichen Betrieb mit.

1986
Nach vier Jahren Praxis legt er die Gärtnermeisterprüfung erfolgreich ab.

1987
Hochzeit von Andreas Wiegert mit der Gärtnerstochter Christa Steinmetz, die ab diesem Zeitpunkt im Betrieb mitarbeitet.

1993
Gemeinsam übernehmen beide den Gartenbaubetrieb von den Eltern. Im selben Jahr wurde am Großmarkt der erste Verkaufsstand angeschafft.

Zur Zeit werden Blattsalat und Rucola für die Verarbeitung angebaut.

Großhandel

1995
Gründung des Unternehmens am Großmarkt Inzersdorf von Andreas Wiegert jun. Vertrieben werden ausschließlich Produkte von heimischen Produzenten.

1996 - 1999
Weitere Stände werden zugekauft und dadurch die Lagerkapazität erhöht und das Sortiment erweitert.

1999
Errichtung einer Lagerhalle mit Büros im 22. Bezirk zur weiteren Expansion. Im selben Jahr noch wird mit Eigenimporten aus Italien begonnen.

2000 - heute
Entsprechend der Nachfrage werden die Importe international ausgeweitet und das Sortiment auf über 300 Obst- und Gemüsesorten ausgedehnt, die täglich frisch angeboten werden. Der Betrieb wurde zudem ständig modernisiert - vor allem die Betriebsfläche massiv erweitert.

Gemüseverarbeitung

1997
Gründung des Gemüseverarbeitungsbetriebes auf dem Standort Plattensteinergasse in Wien 22. Blattsalate und fertige Salatmischungen für die Gastronomie, Großküchen und für die Imbissproduktion werden hergestellt.

1998
Zusätzlich wird mit dem Verpacken von Gemüse begonnen.

1999
Errichtung einer Lagerhalle zum weiteren Ausbau der Produktion.

2001
Um die große Nachfrage zu bewältigen wird ein noch größerer Umbau getätigt, um den nötigen Raum für modernste Maschinen zu schaffen.

2003
Weiterer Zubau einer Arbeitshalle für die Verpackung von Gemüse und Salaten in Schalen und Tassen.

2006
Neubau einer großen Verarbeitungshalle mit modernster technischer Ausrüstung zur Gemüseverarbeitung.

2006 - 2009
Erweiterungen, Umbauten und Neuinvestitionen in Maschinen für rationelles und vor allem schonendes Verarbeiten (Waschen, Trocknen, Verpacken) von Gemüse.

2009
Ausweitung des Sortiments - insbesondere im Convenience-Bereich - sowie die Einführung von marinierten Salaten.

2011
Neubau Büro

2016
Errichtung eines weiteren Firmengebäudes, das Büros und Kühlräume zur Ausweitung der Kapazität umfasst.

Ende des Jahres wurden noch zusätzlich Produktions- und Kühlräume zur Abpackung von Gemüsemischungen geschaffen.

Zur Zeit
Durch laufende Investitionen werden sowohl Neuentwicklungen, als auch ständige Verbesserungen angestrebt.

Die Produkte werden ausschließlich über den Gemüsegroßhandel vertrieben.